Termine

17. Februar 2018
15.00 Uhr | Leipzig

Feierliche Ehrung sächsischer Bundes- und Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) des Jahrgangs 2017 (Teilnahme auf Einladung)

21. März 2018
19.00 Uhr | Berlin

20. Kleiner Parlamentarischer Abend des Vorstandes und der Geschäftsführung mit sächsischen Bundestagsabgeordneten (Teilnahme auf Einladung)

14. Mai 2018
10.00 Uhr | Dresden

Halbjahrespressekonferenz des Sächsischen Handwerkstages (u.a. mit Präsentation von Ergebnissen der Frühjahrskonjunkturumfrage 2018 im Handwerk)

ich-kann-etwas.de Berufswahl Das Handwerk Logo

Presseinformation

Dresden, 9. Januar 2018

Starkes Plus: Mehr als 5.400 Neu-Lehrverträge im Handwerk
Aufwärtstrend hält an / Fürs kommende Lehrjahr 2018/2019 bereits jetzt nahezu 500 Ausbildungsstellen online verfügbar

Im Ringen um leistungsbereiten Berufsnachwuchs ist Sachsens „Wirtschaftsmacht von nebenan“ im vergangenen Jahr erneut ein großes Stück vorangekommen. Bis zum 31. Dezember 2017 wurden im Wirtschaftsbereich Handwerk 5.474 Neu-Verträge besiegelt; dies sind 362 (+ 7,1 Prozent) mehr als zum Vorjahreszeitpunkt. Mit anteilig 5.237 Lehrstellen (+ 397 bzw. + 8,2 Prozent) entfallen die meisten Vereinbarungen auf betrieblich bereitgestellte Plätze. Damit setzte sich fürs Sachsen-Handwerk der seit 2014 zu konstatierende Aufwärtstrend beim Abschluss neuer Lehrverträge in der dualen Berufsausbildung fort.   

Für das laufende Ausbildungsjahr im Handwerk des Freistaats mehr nachgefragt als 2016 wurden Lehrstellen in den Ausbildungsberufen Fahrzeuglackierer, Metallbauer, Bäcker und Zimmerer. Gleichwohl rangieren in absoluten Zahlen Verträge in den Berufen Kfz-Mechatroniker, Friseur und Elektroniker unangefochten auf den ersten drei Plätzen.

Vielfältig und übers Land verteilt ist das Angebot an Lehrstellen im Handwerk für die kommende Ausbildungssaison. So lassen sich auf der Jugendseite www.ich-kann-etwas.de (Lehrstellenbörse des sächsischen Handwerks) schon jetzt annähernd
500 Ausbildungsplätze für das Mitte August beginnende neue Lehrjahr aufrufen. Eine sehr große Auswahl an Stellen gibt es unter anderem bei Elektronikern, Kfz-Mechatronikern und Friseuren, aber auch bei Malern/Lackierern, Tischlern, Metallbauern…

Als Azubis im Handwerk willkommen sind neben Absolventen mit Haupt- und Realschulabschluss auch Abiturienten. Über mögliche Wege einer beruflichen Karriere im Handwerk geben die Ausbildungsexperten von Handwerkskammern und Innungsfachverbänden zudem gern individuell Auskunft.          

Pressekontakt:
Sächsischer Handwerkstag • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Frank Wetzel,
0351/4640 510
0351/4640 511

www.handwerkstag-sachsen.de