Termine

26. Mai 2016
14.30 Uhr | Dresden

1. Ordentliche Mitgliederversammlung 2016 des Sächsischen Handwerkstages (Teilnahme auf Einladung)

18.00 Uhr | Dresden

Frühlingsempfang des Sächsischen Handwerkstages (Teilnahme auf Einladung)

13. Juni 2016
10.00 Uhr | Dresden

Halbjahrespressekonferenz des Sächsischen Handwerkstages (u.a. mit Präsentation von Ergebnissen der Frühjahrskonjunkturumfrage 2016 im Handwerk)

ich-kann-etwas.de Berufswahl Das Handwerk Logo

Der Sächsische Handwerkstag - wer wir sind

Der Sächsische Handwerkstag ist die Spitzenorganisation des Handwerks im Freistaat, damit die höchste demokratische Vereinigung der Handwerker des Landes und zugleich maßgebendes Forum, das branchenübergreifend der Willensbildung zu allen das sächsische Handwerk betreffenden Fragen dient. Grundlage des Wirkens der größten Landeshandwerksorganisation im Osten Deutschlands bildet eine Satzung.

Aufgabe:

Der Sächsische Handwerkstag nimmt die Belange des sächsischen Handwerks gegenüber dem Sächsischen Landtag, der Staatsregierung, den Parteien, Körperschaften und Verbänden sowie der Öffentlichkeit wahr. Laut Satzung darf der Handwerkstag weder Staatsauftragsangelegenheiten durchführen noch als Mittel für eine Beschränkung oder Kontrolle des Gewerbes tätig sein.

Gründung:

Oktober 1992 in Dresden

Status:

eingetragener Verein
(unter der Nummer VR 1688 im Vereinsregister des Amtsgerichts Dresden)

Präsidentschaft:

Präsident des Sächsischen Handwerkstages ist seit 1. Januar 2011 Roland Ermer, Landesobermeister des Landesinnungsverbandes des sächsischen Bäckerhandwerks. Bäckermeister Roland Ermer, Jahrgang 1964, ist verheiratet, hat drei Kinder, schloss 1982 die Bäckerlehre ab und erwarb 1985 den Meistertitel. Seit 1988 führt er den elterlichen Betrieb in Bernsdorf (Landkreis Bautzen) weiter. Seit 1989/90 zunehmend politisch und ehrenamtlich engagiert, darunter in Führungsgremien von Handwerksorganisationen (Innung, Innungsverband, Kreishandwerkerschaft Bautzen, Sächsischer Handwerkstag). Seit 1990 Mitglied der CDU.

Struktur:

Organigramm Deutsches Handwerk


Präsident:

Bäckermeister Roland Ermer, Landesobermeister des Landesinnungsverbandes des sächsischen Bäckerhandwerks

Vizepräsident:

Dipl.-Ing. Straßen- und Tiefbau Dietmar Mothes, Präsident der Handwerkskammer Chemnitz

Vorstand:

  • Dachdeckermeister, Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden
  • Dipl.-Ing. und Dachdeckermeister Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig
  • Dipl.-Ing. Andreas Baumann, Präsident des Landesverbandes Sächsischer Bauinnungen – Sächsischer Baugewerbeverband
  • Gebäudereinigermeister Roland Böhm, Innungsobermeister der Gebäudereinigerinnung Chemnitz/Dresden im Freistaat Sachsen
  • Gerd Ludwig, Vorstandsvorsitzender IKK classic

Geschäftsführung:

Dr. Andreas Brzezinski, Sprecher des Geschäftsführerkollegiums des Sächsischen Handwerkstages, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden

Öffentlichkeitsarbeit:

Diplomjournalist Frank Wetzel, Leiter der Geschäftsstelle Dresden und Pressesprecher des Sächsischen Handwerkstages