18. Großer Parlamentarischer Abend des sächsischen Handwerks in Dresden
(28. September 2021)

Mit Blick auf einen unverändert hohen Bedarf an qualifiziertem Berufsnachwuchs im Handwerk hat der Sächsische Handwerkstag an die Landespolitik appelliert, durch Bildung einer Enquete-Kommission "Duale Berufsbildung" im Freistaat dem Ziel zu mehr Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung näherzukommen. Hierbei müsse Unternehmertum gesellschaftlich wieder mehr Wertschätzung erfahren und berufliche Selbstständigkeit von überbordender Bürokratie entlastet werden. Den Fraktionschefs der im Landtag vertretenen Parteien wurde vom Handwerk dafür die entsprechende "Ausrüstung" überreicht...

Prominente Gäste der Veranstaltung waren - außer Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und dessen Vizepräsidenten Andrea Dombois, André Wendt und Luise Neuhaus-Wartenberg - unter anderen die Fraktionschefs von CDU, AfD, DIE LINKE und SPD - Christian Hartmann, Jörg Urban, Rico Gebhardt und Dirk Panter. Für Bündnis 90/Die Grünen saß Vize-Fraktionschef Gerhard Liebscher im Podium. Aus dem sächsischen Kabinett waren Justizministerin Katja Meier (Grüne), Kultusminister Christian Piwarz (CDU), Umwelt- und Agrarminister Wolfram Günther (Grüne), Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU) und Regionalminister Thomas Schmidt (CDU) der Einladung des Handwerks gefolgt.

Optische Eindrücke vom Parlamentarier-Treffen des sächsischen Handwerks im Gebäude des Sächsischen Landtags gibt Ihnen unsere kleine Bildergalerie.

Fotos: Sächsischer Handwerkstag/Wolfgang Schmidt

« zurück zur Auswahl