Termine

26. Oktober 2019
10.00 Uhr | Chemnitz

Meisterfeier der Handwerkskammer Chemnitz für die Absolventen des Jahrgangs 2019

16. November 2019
10.00 Uhr | Leipzig

Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig für die Absolventen des Jahrgangs 2019

18. November 2019
10.00 Uhr | Dresden

Zweite Halbjahrespressekonferenz des Sächsischen Handwerkstages

ich-kann-etwas.de Berufswahl Das Handwerk Logo

Presseinformation

Dresden, 11. Juli 2019

Endspurt: Mehr als 600 Lehrstellen im Sachsen-Handwerk zu haben
Online-Lehrstellenbörse des Handwerks gibt detailliert Auskunft / Zusätzlich können Ausbildungsberater von Handwerkskammern konsultiert werden

Noch immer ohne Ausbildungsvertrag unterwegs? – Für das in Sachsen schon bald beginnende Ausbildungsjahr 2019/2020 sind im Wirtschaftsbereich Handwerk noch immer zahlreiche attraktive Lehrstellen in unterschiedlichen Berufen zu haben.    

Weit mehr als 600 derartiger Offerten sind auf der Online-Jugendseite des sächsischen Handwerks www.ich-kann-etwas.de (Lehrstellenbörse) zu finden,  darunter im Elektro-, Friseur-, Kfz-, Maurer-, Dachdecker-, Bäcker- und Metallhandwerk. Vereinzelt Lehrstellen gibt es in traditionsreichen, häufig aber eher rar gewordenen Berufen, so im Keramiker-, Müller-, Orgelbauer-Handwerk.       

Wer sich über spezielle Anforderungen an die jeweiligen Berufe einen ersten Überblick verschaffen möchte – auch hierzu wird man „mit einem Klick“ auf der Online-Jugendseite fündig. Bewerber, die unabhängig davon eine individuelle Konsultation wünschen, können sich an die Ausbildungsberater der territorial zuständigen Handwerkskammer (Chemnitz, Dresden, Leipzig) wenden. Angesprochen sind ausdrücklich auch Abiturienten.

Zwischenbilanz: Bis 30. Juni 2019 wurden fürs kommende Lehrjahr im Sachsen-Handwerk 2.629 Ausbildungsverträge besiegelt, das sind gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt 233 weniger (minus 8,1 Prozent). Seither gehen bei den Kammern täglich weitere Verträge zur Bearbeitung ein. Die meisten Plätze sind betriebliche Lehrstellen. – Auf der „Hitliste“ der bislang vorliegenden Neu-Verträge ganz oben rangieren die Berufe Kraftfahrzeugmechatroniker, Elektroniker, Mechaniker für Sanitär-Heizung-Klima, Tischler sowie Friseur.

 

Pressekontakt:
Sächsischer Handwerkstag • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Frank Wetzel,
0351/4640 510
0351/4640 511

www.handwerkstag-sachsen.de